Pfalz Hallenmeisterschaften 2017

geschrieben am 17.01.2017 von T. Pfiffi

Guter Auftakt im neuen Jahr:

6 x Pfalzmeister und 5x Vizemeister und dazu noch tolle Platzierungen


Eine erfreulich große Gruppe aus dem Leichtathletikteam des 1. FC Kaiserslautern nahm am vergangenen Samstag und Sonntag (14. und 15.1.2017) an den Pfalzhallenmeisterschaften in Ludwigshafen teil. Durch die hohe Wettkampfbeteiligung und die tolle Form der Athletinnen und Athleten wurde es für den Verein eine der erfolgreichsten Verbandsmeisterschaften der letzten Jahre.

Bereits samstags konnte sich Lukas Pfiffi (2003) in der Altersklasse M14 die Pfalzmeisterschaft über 60m Hürden ersprinten. Er stellte mit 9,46s eine tolle neue Bestleistung auf. Im Kugelstoßen erzielte er mit 10,17m ebenfalls eine Bestleistung und wurde guter Zweiter. Anton Henkel (2002) bestritt seinen ersten Wettkampf in der Leichtathletik. Über 800m konnte sich der Newcomer über einen sehr guten zweiten Platz und damit die Vizemeisterschaft der M15 freuen (2:20,56min).

Sarah Tretter (1999) konnte sich ebenso über eine neue Bestleistung und die Pfalzmeisterschaft im Hürdensprint freuen - 9,29s wurden von keiner anderen U20-Athletin erreicht. Im Kugelstoßen wurde sie Zweite mit 11,08m. Kassandra Römer (1999) gewann den 60m-Sprint der U20 mit deutlichem Vorsprung in 8,06s (VL 8,00s).

Sonntags sprangen unser Neuzugang Michael Strupp (1996, von der TG Konz) und Paula Mägel (1995) erfolgreich um die Medaillen im Dreisprung. Paula wurde mit neuer Bestleistung von 10,43m Pfalzmeisterin in der Aktivenklasse, Michael wurde Zweiter (13,25m).

Im 60m-Sprint der Männer traten Sebastian Groß (1991, 7,28s), Felix Schulze (1995) und Jan-Philipp Jacob (1999, 7,36s) an. Alle drei konnten sich für das Finale der besten sechs Sprinter qualifizieren. Felix Schulze stellte dabei bereits im Vorlauf mit rasanten 6,98s eine neue persönliche Bestleistung auf. Auch im Finale behielt er mit 6,99s knapp die Oberhand gegen Christian Kiemstedt (ABC Ludwigshafen, 7,01s) und wurde Pfalzmeister. Sebastian (7,33s) und Jan-Philipp (7,39s) belegten die Plätze vier und fünf.

Simon Endres konnte in Vorlauf und Finale über 60m der U18 seine persönliche Bestleistung deutlich steigern und mit 7,30s im Finale ebenso die Pfalzmeisterschaft gewinnen. Diesem tollen Erfolg ließ er einen dritten Platz über 200m (24,15s, ebenfalls PB) folgen. Jan-Philipp startete ebenso über 200m der Männer und konnte eine tolle persönliche Bestleistung aufstellen: 23,17s brachten ihm die Vizemeisterschaft in der Aktivenklasse. Auch die Mittelstreckler konnten mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen. Lars Neumann und Elias Marx (beide 1997) kamen im 800m-Rennen der Männer auf den guten Rängen sechs (2:14,72min) und acht (2:18,58min) ein, Simon Theobald (2001) kam in der männlichen U18 sogar auf einen guten fünften Platz (2:20,64min).



zurück