RLP Hallenmeisterschaften 2017

geschrieben am 24.01.2017 von T. Pfiffi

Titel, Medaillen und Qualifikationen für die Athleten des 1.FCK!

Die Landesmeisterschaften der Leichtathleten von Rheinland-Pfalz fanden vom 21. bis 22.1.2017 in der Leichtathletikhalle in Ludwigshafen statt. Das Leichtathletikteam des 1. FC Kaiserslautern mischte dabei durchaus erfolgreich mit - drei Titel und fünf Medaillen brachten die Athleten mit nach Hause.

Felix Schulze (1995) gewann in seiner Paradedisziplin 60m Hürden trotz einiger Hürdenberührungen in guten 8,22s und wurde Rheinland-Pfalzmeister. Über die 200m konnte er in persönlicher Hallenbestzeit von 22,16s auf den Silberrang sprinten. Sebastian Groß (1991) startete im 60m-Sprint, war allerdings nicht ganz in der Lage, seine Saisonbestzeit zu erreichen. Dennoch qualifizierte er sich für das B-Finale und belegte in der Gesamtwertung Rang 11.

Paula Mägel (1995) sprang im Dreisprung-Wettbewerb mit 10,19m ebenso auf das "Treppchen" wie Michael Strupp (1996) mit 13,30m. Michael wurde durch seine gute Leistung für die Rheinland-Pfalz-Auswahl nominiert, die am kommenden Wochenende bei der Meisterschaft der Großregion in Saarbrücken antritt.

Sonntags traten die Nachwuchsathleten der U20 und U18 an. Simon Theobald (2001) erzielte im 800m-Lauf der U18 eine neue Bestzeit von 2:18,06min und platzierte sich als Neunter damit in den "Top Ten" des Landes. Der "Pechvogel des Tages", Simon Endres (2001), startete im 60m-Sprint der U18 mit Medaillenchance leider zu früh und wurde im Vorlauf disqualifiziert.

Kassandra Römer (1999) steigerte ihre Saisonbestleistung rechtzeitig und lief mit 7,91s auf dem vierten Platz in der U20 ein. Mit ihrer Zeit qualifizierte sie sich für die Deutschen Jugendhallenmeisterschaften am 25. und 26. Februar in Sindelfingen.

Sarah Tretter (1999) bestätigte ihre eine Woche alte Bestleistung über die 60m Hürden nicht ganz, wurde aber dennoch mit guten 9,40s Dritte in der U20. Im Kugelstoß war sie allerdings nicht zu schlagen - sie wurde mit tollen 11,60m Rheinland-Pfalzmeisterin. Alexander Herget (2000) kam im Kugelstoß der U18 mit Bestweite von 11,53m auf Rang acht.

Einen kuriosen Wettkampftag erlebte Jan-Philipp Jacob (1999). Über 60m Hürden der U20 wurde er trotz eines groben technischen Fehlers Rheinland-Pfalzmeister. Im 200m-Sprint konnte er seine Hallenbestleistung von 23,17s einstellen und damit den zweiten Platz erobern. Im letzten Zeitlauf fiel allerdings die Zeitmessanlage aus, so dass zwei stark einzuschätzende Konkurrenten um die Platzierungen nicht gewertet werden konnten.

Die nächsten Wettkämpfe unserer Leichtathleten sind die Süddeutschen Hallenmeisterschaften in Frankfurt am 4. und 5. Februar, danach die Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig am 18. und 19. Februar sowie die Deutschen Jugendhallenmeisterschaften am 25. und 26. Februar in Sindelfingen.



zurück